calendar
« Mrz123456789101112131415161718192021222324252627282930 Mai »

Skype gehorcht

Dieser Text ist im Cache von metaowl.de - das Original ist hier zu finden.
Bereits im Januar hatte Business Week darüber berichtet, dass sich auch Ebays Skype im Rahmen seines Joint Ventures mit dem chinesischen Diensteanbieter Tom Online zur Eroberung des chinesischen Marktes auf Zensurmaßnahmen einlässt und dort durch Tom Online den Textchat filtern lässt. Jetzt hat sich dazu Skypeboss Zennström in einem Interview mit der Financial Times geäußert und offiziell die Filtermaßnahmen bestätigt:
"Tom had implemented a text filter, which is what everyone else in that market is doing. Those are the regulations (...) I may like or not like the laws and regulations to operate businesses in the UK or Germany or the US, but if I do business there I choose to comply with those laws and regulations. I can try to lobby to change them, but I need to comply with them. China in that way is not different (...) One thing that’s certain is that those things are in no way jeopardising the privacy or the security of any of the users."
Der letzte Satz bezieht sich auf Vorkommnisse, bei denen Yahoo mit dazu beigetragen hat, dass in China ein kritischer Journalist hinter Gitter wanderte.

Dazu passend die heutige Meldung bei Heise, laut der Peter Hustinx, der Europäische Datenschutzbeauftragte, die EU-Bürger zu mehr Wachsamkeit mahnt, oder meint irgendjemand, Skype bzw. Ebay würde trotz der Verschlüsselung nicht im Zweifelsfall geltenden Überwachungsgesetzen gehorchen und den Behörden Gesprächs- und Chatdaten ausliefern? Ich chatte jedenfalls lieber über Jabber und mit GnuPG, wenn es angebracht ist.
von rabenhorst - Owl, gepostet am Mittwoch, 19. April 2006 um 20:20
Aufgrund der Textinhalte könnten folgende Beiträge thematisch zu diesem Beitrag passen:
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: