calendar
« Mai123456789101112131415161718192021222324252627282930 Jul »

Handy-Gesichtserkennung

Dieser Text ist im Cache von metaowl.de - das Original ist hier zu finden.
Golem berichtet in Gesichtererkennung per Handy über ein Angebot in Japan ähnlich des erst kürzlich vom Sender 1Live durchgeführten "Gesichterkennungs-Events". Nur das es sich bei der "Spielerei" in Japan um einen dauerhaften Dienst mit inzwischen 22 Millionen Nutzern handelt.

Die Technik ist ähnlich und wird schon seit geraumer Zeit in PDAs und Handys integriert. Bei den Fortschritten auf dem Gebiet der Gesichtserkennung und des Gesichtsabgleichs, des Zwangs für die Hersteller von Mobilfungeräten, für neue Absatzzyklen neue "Features" wie die Gesichtserkennung einzubauen und der unbedarften Begeisterung seitens der Nutzer und Kunden, ist es nur eine Frage der Zeit, bis Erkennung und Abgleich von Gesicht, Iris, Fingerabdruck oder Stimme die Eingabe von PINs bei Handys vollständig ersetzen und zahlreiche kommerzielle Zusatz- und Web 2.0-Dienste das Licht der Welt erblicken werden. Auch das wird mit dazu beitragen, dass es keinerlei nennenswerten Widerstand gegen die biometrische Vollerfassung geben wird.
von rabenhorst - Owl, gepostet am Mittwoch, 27. Juni 2007 um 13:20
Aufgrund der Textinhalte könnten folgende Beiträge thematisch zu diesem Beitrag passen:
  • Biometrische Gesichtserkennung überall Biometrische Gesichtserkennung überall 18. August, 2006 @ 11:28 am · Abgelegt unter Datenschutz im...
  • Big Brother braucht Brille Pilotversuch Gesichtserkennung fehlgeschlagen: Das Bundeskriminalamt hat über Monate hinweg versucht, Probanden per Kamera in der Menge der Passanten am Mainzer
  • Tarnung gegen Gesichtserkennung Hier gibt es ein paar Schminktipps um sich gegen Gesichtsmustererkennungsgeräte zu tarnen. Und es finden sich noch mehr interessante Designspielereien und
  • Unzuverlässige Gesichtserkennung (The Intercept) Ava Kofman berichtet für The Intercept ausführlich über die Unzuverlässigkeit, Risiken und Nebenwirkungen von (menschlicher und automatisierter) forensischer Gesichtserkennung. No threshold
  • Gesichter grüßen bei Google Mehr Gesichter bei Google: Mit einer simplen Suchergänzung zeigt die Google-Bildersuche nur Gesichter. Fügt man nämlich in einer Bildsuchanfrage in
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: