calendar
« Jun12345678910111213141516171819202122232425262728293031 Aug »

Bitkom schielt nach Videoüberwachung

Dieser Text ist im Cache von metaowl.de - das Original ist hier zu finden.
Da ich ein ausgemachter BITKOM-Gegner bin, der u. a. seit langem der Auffassung ist, dass sich dieser IT-Lobbyverband in keinster Weise als Partner in Sachen Datenschutz und Privacy eigent, da für den Bitkom Datenschutz und Privacy nur punktuell und strategisch genutzt wird, wenn es darum geht, für die Mitglieder vorteilhafte Kostenregelungen vom Staat einzufordern, wenn dieser mal wieder kostenintensive Überwachungsmaßnahmen für die IT-Branche vorsieht, aber ansonsten sofort zur Stelle ist, wenn es über Ausweitung der Investitionen in Überwachungstechnik, die sich indirekt über neue Sicherheitsgesetze einstellen, etwas zu verdienen gibt, der Hinweis auf seine heutige Pressemitteilung Elektronik zur Videoüberwachung: Großbritannien investiert drei Mal so viel wie Deutschland.

Aus der Pressemitteilung, die sich an die Ereignisse in Großbritannien anhängt:
BITKOM-Vizepräsident Jörg Menno Harms betonte, dass insbesondere intelligente Videoüberwachung die Sicherheit in Deutschland dauerhaft erhöhen kann. "Mehr Kameras allein genügen nicht. Videodaten helfen zwar, im Nachhinein Täter zu identifizieren. Ziel muss es aber sein, Vorfälle von Anbeginn an zu verhindern. Genau hierzu trägt intelligente Videosensorik entscheidend bei." Kern dabei ist die Bewegungsanalyse. Software wertet die Bilder von Überwachungskameras aus. Steht zum Beispiel ein herrenloser Koffer für längere Zeit auf einem Bahnsteig, schlägt das System Alarm. Polizei oder Wachdienste werden dann automatisch informiert. In Deutschland kommen solche computergestützten Kamera-Systeme bisher aber kaum zum Einsatz.
Via futurezone - Terror kurbelt Überwachungsindustrie an.
von rabenhorst - Owl, gepostet am Montag, 2. Juli 2007 um 16:04
Aufgrund der Textinhalte könnten folgende Beiträge thematisch zu diesem Beitrag passen:
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: