calendar
« Okt123456789101112131415161718192021222324252627282930 Dez »

Vermieter als Kamera-Spanner

Dieser Text ist im Cache von metaowl.de - das Original ist hier zu finden.

Eine aktuelle Illustration zur Frage “Was passiert wohl so alles, wenn man Leuten flächendeckend Überwachungsinfrastruktur in die Hände gibt?” Antwort: Sie werden es missbrauchen.

Ein Vermieter in Oberbayern hat Hausbewohner etwa zehn Jahre lang mit Mikrofonen und Kameras überwacht. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilten, hatte der 60-Jährige in seinem Mehrfamilienhaus bei Ingolstadt in zwei Wohnungen in den Schlaf-, Bade- und Wohnzimmern Kameras und Mikrofone angebracht. (…) In ersten Vernehmungen räumte der Vermieter ein, die Mieter und ihre Gäste beobachtet und gefilmt zu haben. Als Motiv nannte er sexuelle Gründe.

von netzpolitik.org Datenschutz, gepostet am Mittwoch, 28. November 2007 um 0:52
Aufgrund der Textinhalte könnten folgende Beiträge thematisch zu diesem Beitrag passen:
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: