calendar
« Feb12345678910111213141516171819202122232425262728293031 Apr »

22.000 Kläger gegen ELENA

Dieser Text ist im Cache von metaowl.de - das Original ist hier zu finden.

Bei der Massen-Sammelklage gegen die zentrale Mitarbeiterdatenbank ELENA haben sich mehr als 22.000 Menschen beteiligt, indem sie eine unterschriebene Vollmacht an den Foebud geschickt haben. Die Vollmachten sind jetzt mit der Klageschrift auf den Weg nach Karlsruhe zum Bundesverfassungsgericht. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an Alle, die mitgemacht haben – vor allem vielen Dank an die vielen helfenden Hände beim Foebud, die 22.000 Vollmachten sortiert und bearbeitet haben.

Und bei Zeit.de findet sich ein kleines Portrait von Meinhard Starostik, der als Anwalt die Massen-Sammelklage betreut und uns vertritt: Der Anwalt, der zurückbeißt.

Er hat erfolgreich gegen die Vorratsdatenspeicherung geklagt, nun hat der Berliner Anwalt Meinhard Starostik ein neues Ziel: die Abrechnungsdatenbank Elena.

Morgen um 11:00 Uhr ist Pressekonferenz im Marriot und anschließend um 13:00 Uhr werden die Vollmachten mit der Beschwerdefrist dann beim Bundesverfassungsgericht übergeben.

von netzpolitik.org Datenschutz, gepostet am Dienstag, 30. März 2010 um 17:56
Aufgrund der Textinhalte könnten folgende Beiträge thematisch zu diesem Beitrag passen:
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: