calendar
« Mrz123456789101112131415161718192021222324252627282930 Mai »

Das Unbehagen an der digitalen Macht

Dieser Text ist im Cache von metaowl.de - das Original ist hier zu finden.

Die FAS hat heute einen spannenden Dialog zwischen Clay Shirky und Evgeny Morozov über “Das Unbehagen an der digitalen Macht” gedruckt. Da geht es ausführlich um die Rolle von sozialen Medien als neue Öffentlichkeiten – vor allem in repressiven Regimen. Sehr lesenswert!

Die Träume der Netz-Utopisten und die Wirklichkeit: Ist das Internet ein Medium der Emanzipation und des Umsturzes – oder ein Werkzeug der Kontrolle und der Unterdrückung? Haben Twitter und Facebook die Rebellion in Iran befeuert, oder halfen sie, die Rebellen zu enttarnen? Ein skeptischer Dialog

Evgeny Morozov wird auch am kommenden MIttwoch eine der Keynotes auf der re:publica 2010 halten. Er spricht über “A Twitter Revolution without revoluationaries? What we know and what we don’t know about the impact of the Internet on authoritarian states.”

Wenn nichts dazwischen kommt, mach ich heute noch en ausführliches Intervie wmit ihm für den Netzpolitik-Podcast. Wenn Ihr Fragen habt die ich stellen soll, dann postet sie in den Kommentaren.

von netzpolitik.org Datenschutz, gepostet am Sonntag, 11. April 2010 um 10:40
Aufgrund der Textinhalte könnten folgende Beiträge thematisch zu diesem Beitrag passen:
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: