calendar
« Okt123456789101112131415161718192021222324252627282930 Dez »

Facebook räumt Datenhändler ein

Dieser Text ist im Cache von metaowl.de - das Original ist hier zu finden.

Über die geschwätzigen Facebook-Apps hatten wir hier berichtet. Damals war die Aussage, dass User-IDs (eindeutige Indentifikationscodes) per HTTP-Referrer “versehentlich” an Firmen außerhalb von Facebook weitergegeben hätten werden können, vielleicht…

Es stand nur noch die Erklärung aus, wie diese Daten versehentlich gespeichert und weiterverkauft wurden. Diese Erklärung wird nicht mehr kommen – aber damit hatte ja auch niemand gerechnet, denn was Facebook da behauptet hatte, war Unsinn.

Facebook betonte am Freitag in einem Blogpost seine Null-Toleranz gegenüber (anderen) Datenhändlern und hat seine Vorgaben für den Umgang mit User-IDs nochmals strengstens verschärft und alle bekannten Datenhändler aufgefordert, die gesammelten User-IDs zu löschen. Ganz sicher wird das Problem des Datenschutzes bei Facebook nun also ein- für allemal aus der Welt sein.

von netzpolitik.org Datenschutz, gepostet am Montag, 1. November 2010 um 13:20
Aufgrund der Textinhalte könnten folgende Beiträge thematisch zu diesem Beitrag passen:
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: