calendar
« Jun12345678910111213141516171819202122232425262728293031 Aug »

Gerichtsurteil: Anonyme Hotspots erlaubt (16.07.2012)

Dieser Text ist im Cache von metaowl.de - das Original ist hier zu finden.
Mit heute veröffentlichtem Urteil vom 12.01.2012[1] (http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/images/Lg-muenchen_wlan_17-hk-o-1398-11_anon.pdf) hat das Landgericht München I entschieden, dass Anbieter kostenloser Hotspots ihre Nutzer nicht identifizieren müssen. Damit dürfen WLAN-Internetzugänge beispielsweise in Hotels, Gaststätten, Bahnhöfen und Flughäfen weiterhin anonym angeboten werden.
von Mitteilungen des Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung, gepostet am Montag, 16. Juli 2012 um 10:15
Aufgrund der Textinhalte könnten folgende Beiträge thematisch zu diesem Beitrag passen:
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: