calendar
« Mrz123456789101112131415161718192021222324252627282930 Mai »

Sascha L. packt aus: So gefährlich ist der Chaos Computer Club wirklich!

Dieser Text ist im Cache von metaowl.de - das Original ist hier zu finden.

Das Leben der Hacker wirkt meist traumhaft, doch was wissen wir eigentlich über das Leben ihres Personals? Ein angeblicher Ex-Mitarbeiter des Chaos Computer Clubs schrieb jetzt einen anonymen Brief an das Enthüllungsportal netzpolitik.org und erhob schwere Vorwürfe. Von Intrigen und Machtspielen ist die Rede. Seine Worte dürften Frank Rieger (42) und Kronprinz Linus Neumann (23) nicht gefallen.

Da der Mitarbeiter dem CCC lebenslange Loyalität und Verschwiegenheit geschworen hat, wird sein voller Name nicht genannt. Dem Enthüllungsportal ist jedoch bekannt, wer den brisanten Brief geschrieben hat. Die Verpflichtung zur Verschwiegenheit ist auch einer der Punkte, die er kritisiert. Der „Mangel an Transparenz und gehorsame Lakaien, die den Rest ihres Lebens zum Schweigen gebracht werden“ sei nicht der richtige Weg.

Glamouröse Partys für das höhere Personal

Dadurch gebe es in der Öffentlichkeit immer wieder Verdächtigungen und interne Unsicherheiten, so der anonyme Autor. Er spricht von erzwungenen, glamourösen Partys für das höhere Personal und von „kreativen Finanzlösungen für den privaten Bedarf der Hacker“. Er fordert eine Modernisierung des Clubs und des Managements.

Der Hacker-Adel hat bislang nicht auf die Anschuldigungen reagiert. In den vergangenen Jahren geriet er immer wieder wegen zu hoher Ausgaben und fehlender Offenheit unter Beschuss, sein Ruf bei der eigenen Community hat darunter durchaus gelitten.

von Datenschutz – netzpolitik.org, gepostet am Samstag, 1. April 2017 um 0:07
Aufgrund der Textinhalte könnten folgende Beiträge thematisch zu diesem Beitrag passen:
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: