calendar
« Apr12345678910111213141516171819202122232425262728293031 Jun »

Neue Forschungsprojekte: PredPol und Polygraph

Dieser Text ist im Cache von metaowl.de - das Original ist hier zu finden.

An der Universität Hamburg gibt es zwei neue Forschungspojekte, die im weiteren und engeren Sinne auch dem Thema Überwachung und Kontrolle zugeordnet werden könne. Beides beschäftigen sich sowohl mit neuen Technologien als auch mit zentralen Fragen von Kontrolle und Vorrauschau.

Eines beschäftigt sich mit Predictive Policing, das zweite mit dem Lügendetektor im weiteren Sinne.

1.  Predictive Policing

Ziel des Projektes ist es zu eruieren, wie sich die Einführung von Technologien zur Vorhersage von Straftaten auf die polizeiliche Praxis und die institutionelle Organisation von Polizeiarbeit auswirkt und inwiefern sich mit diesen Technologien nicht nur das polizeiliche, sondern auch das gesellschaftliche Verständnis von Kriminalität und Gefahren verändert. Die konkrete Forschungsfrage des Projekts lautet demnach: Wie verändern die technisch produzierten Lagebilder die polizeiliche Wahrnehmung von Kriminalität sowie die Struktur polizeilicher Einsätze?

2. Vom Polygrafen zum Hirnscanner

Das Forschungsvorhaben untersucht erstmals aus sozialwissenschaftlicher Perspektive die his­torische Entwicklung, rechtlich-administrative Praxis und sozio-technische (Neu-)Konfiguration der Lügendetektion in Deutschland. Ziel ist es, die mit dieser Technologie verbundenen soziotechnischen Wissens- und Praxiskonfigurationen, bestehend aus einem komplexen Gefüge von Erwartungen, Versprechungen, erfahrungsbezogenen Übersetzungsleistungen und Wissensbeständen, zu analysieren und zu reflektieren.

Ich bin sehr gespannt auf die Ergebnisse und auch die Zusammenarbeit mit den beiden Kollegeinnen Simon Egbert und Bettina Paul.

von Surveillance Studies.org, gepostet am Montag, 8. Mai 2017 um 10:25
Aufgrund der Textinhalte könnten folgende Beiträge thematisch zu diesem Beitrag passen:
  • PreCrime wird doch noch was… Die Vorstellung von vorrausschauender Kriminalitätsbekämpfung – also zu wissen, wo ein Verbrechen stattfinden wird, wird doch noch Wirklichkeit. In Santa
  • Simulationen und Prognosen In der dradio-Sendung Breitband gab es an diesem Samstag (26.11.2011) eine Sendung mit dem Titel: Wie das Internet Probleme löst.
  • Forschung zu Sicherheit in Europa Sicherheitsforschung und Surveillance Studies gehen bislang ein wenig aneinander vorbei. Es ist daher von Interesse auch einmal auf die Forschungsprojekte
  • Naqoyqatsi aus dem UK-Verteidigungsministerium Bei derartigen Zukunftsszenarien, die von Militärs (oder Geheimdiensten) stammen, muss man immer vorsichtig sein, weil sie
  • EU-Überwachungsforschung Die EU hat gerade beschlossen, 15 Mio € für Forschungsprojekte auszugeben, die unserer Sicherheit dienen sollen. Einen kurzen Überblick gibt
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: