calendar
« Mrz123456789101112131415161718192021222324252627282930 Mai »

Kommissar Google – Datensammeln und Strafverfolgung

Dieser Text ist im Cache von metaowl.de - das Original ist hier zu finden.

Adrian Lobe evaluiert in der Süddeutschen Zeitung, was es bedeutet, wenn Google und die Strafverfolgungsbehörden ihre Zusammenarbeit intensivieren und warum das gravierene Folgen für den Rechtsstaat haben könnte – unser Konsum aber leider der Schlüssel für diese Gefahr ist.

Digitale Kommissare, 17.4.2018

Datensammler wie Google verfolgen jede Regung des Alltags. Für Strafverfolgungsbehörden sind diese Informationen ein Schatz.

 

von Surveillance Studies.org, gepostet am Mittwoch, 18. April 2018 um 9:47
Aufgrund der Textinhalte könnten folgende Beiträge thematisch zu diesem Beitrag passen:
  • EU erklärt Indect Das muss man gesehen haben. Der EU-Kommissar (? ist das die Bezeichnung?) Marco Malarcane from DG Enterprise & Industrie erklärt
  • Heise: EU-Kommission will einheitliche Datenspeicherung (Bild: photocase.de) In die Kontroverse um die geplante Vorratsdatenspeicherung hat sich EU-Justizkommissar Franco Frattini zu Wort gemeldet. Das Online-Magazin "Heise"
  • Watch Google Watching You Google Master Plan. Scary but true. Google Master Plan. Beängstigend  aber wahr.
  • Google Streetcar zurück überwachen Die Künstlergruppe Free Art and Technology (F.A.T.) Lab hat sich auf der Transmediale kreativ mit Google-Kritik auseinander gesetzt. Dabei ist
  • Such die CD… Exzessives Datensammeln und das Anlegen von Datenbanken beachtlicher Größe erhöhen unsere Sicherheit in den wenigsten Fällen. Ihre primäre
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: