calendar
« Jul12345678910111213141516171819202122232425262728293031 Sep »

Mapping #NoG20″

Dieser Text ist im Cache von metaowl.de - das Original ist hier zu finden.

Der Bericht des Projekts “Mapping #NoG20” ist im Druck. Am 6.9. wird er vorgestellt.

Ab 19h gibt es eine Paneldiskussion zum Thema “Protest und Reaktion. Die Gewalteskalation um den G20-Gipfel 2017 aus sozialwissenschaftlicher Perspektive” am Hamburger Institut für Sozialforschung.

von Surveillance Studies.org, gepostet am Montag, 27. August 2018 um 15:43
Aufgrund der Textinhalte könnten folgende Beiträge thematisch zu diesem Beitrag passen:
  • Kunst mit Überwachung Hier ein Hinweis auf Ambient.TV’s Mapping CCTV around Whitehall (sie den Hinweis bei furtherfield.org), ein interssantes Netzkunst-Projekt zu CCTV. Dazu
  • Weltüberwachungsbüro Nicht nur die NSA überwacht die Welt, sondern ein Künstler und Fotograf. Das Weltüberwachungsbüro von Kurt Caviezel überwacht fotografisch – an
  • Mapping G20 – der Bericht Das Prostestinstitut hat den Bericht zum Projekt Mapping G20 mit dem Titel Eskalation vorgestellt. Ganz egal wie man zu den
  • Charting, tracking and mapping Hinweis auf einen aktuellen Themenschwerpunkt der Zeitschrift Social Semiotics: Charting, Tracking, and Mapping: New Technologies, Labor, and Surveillance. Technologies such as drones,
  • »Visualisierte Demokratie« oder doch eher Schnüffelei? Hacking Maps: Who Are the Neighbors Voting For? »Michael Frumin presents this hack on Fundrace, which he contributed to
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: