calendar
« Dez12345678910111213141516171819202122232425262728293031 Feb »

Die DSGVO zeigt erste Zähne: 50-Millionen-Strafe gegen Google verhängt

Dieser Text ist im Cache von metaowl.de - das Original ist hier zu finden.
Google-Schriftzug an einem Gebäude in Wrocław, Polen. Gemeinfrei-ähnlich freigegeben durch unsplash.com Paweł Czerwiński

Die französische Datenschutzbehörde CNIL hat gegen Google eine Rekordstrafe von 50 Millionen Euro verhängt. Die Behörde kreidet Google zwei Verstöße gegen die Datenschutz-Grundverordnung an. Erstens verstoße der Konzern gegen die Pflicht, seine Nutzer transparent über die Datennutzung zu informieren. Zweitens könne der Konzern keine wirksame Einwilligung für die Verarbeitung von Nutzer-Daten für Werbezwecke vorweisen.

Damit reagieren die Datenschützer auf eine Beschwerde der Privacy-NGOs La Quadrature du Net aus Frankreich und None of Your Business (noyb) aus Österreich. noyb-Gründer Max Schrems hatte im Mai 2018 mehrere Beschwerden gegen die Datenschutzbestimmungen von Facebook, Google, Instagram und WhatsApp eingereicht.

Mehr in Kürze hier.


Hilf mit! Mit Deiner finanziellen Hilfe unterstützt Du unabhängigen Journalismus.

von Datenschutz – netzpolitik.org, gepostet am Montag, 21. Januar 2019 um 16:29
Aufgrund der Textinhalte könnten folgende Beiträge thematisch zu diesem Beitrag passen:
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: